Verliehene Preise - Bürgerstiftung Dormagen

Direkt zum Seiteninhalt
Unsere Projekte

Verleihung des Bürgerpreises 2016

Cliff Fox
Beim "Deutschen Bürgerpreis 2016"  wurden Projekte und Personen aus dem Rhein-Kreis und der Region für ihre  ehrenamtlichen Verdienste ausgezeichnet. Ehrengast war  Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. Der Preis der Bürgerstiftung Dormagen ging an Clifford Fox, der sich in  der Stadt um die Instandhaltung und Sauberkeit der Flüchtlingsunterkünfte kümmert. Er Organisiert kleine Reparatur-Teams und ist nach Aussagen des Fachbereichs soziales Wohnen eine echte und verlässliche Hilfe für die Stadt Dormagen. Dies macht er schon seit einigen Monaten so erfolgreich, dass die Bewohnerinnen und Bewohner ihn als gute Seele der Einrichtungen sehen und auch gerne die Hilfe zur Selbsthilfe aufsuchen. Bei Clifford Fox wird ohne große Organisationszwänge das nötige Material besorgt und pragmatisch das jeweilige Projekt umgesetzt.

Die Bürgerstiftung Dormagen verleiht den Ulrich-Geldmacher-Preis an die Offene Ganztagsgrundschule

24.Oktober 2014: Das Preisgeld fürs Sportprogramm steckt im Sack:  (v.l.) Volker Stodden (Pädagog. Leiter OGS), Sylvie Geldmacher,  Hans-Joachim Krapp (Bürgerstiftung)
Ein großer, grauer Stoffsack, wie der Nikolaus ihn stets bei sich  hat, stand heute Nachmittag im Ortsteil Hackenbroich im Mittelpunkt.  Der Sack war mit 1000 Euro gefüllt und symbolisierte den  Ulrich-Geldmacher-Preis der Bürgerstiftung Dormagen.  Stiftungsratsmitglied Sylvie Geldmacher übergab in den  Räumlichkeiten der Offenen Ganztagsschule an der Grundschule Burg den  Preis an Volker Stodden, pädagogischer Leiter der Offenen  Ganztagsgrundschule (OGS).
   
Das Projekt "Bewegungsbaustelle" der Grundschule ist Anlass für  die Preisvergabe. Es ist die Weiterentwicklung der "Spiel, Spaß, Sport  AG", die bis letztes Schuljahr angeboten wurde. Die Erweiterung ist in  Kooperation mit dem TuS Germania Hackenbroich zustande gekommen. Zwei  Übungsleiterinnen des Vereins machen mit den rund 120 Kindern der  Hackenbroicher OGS Sport.


Graffiti-Künstler gewinnen den Bürgerpreis 2015

Ein abwechslungsreiches Programm mit Kindertheater, Gitarrenmusik, Preisträger mit tollen Projekten und unterhaltsame Reden – die Verleihung des Deutschen Bürgerpreises für ehrenamtliches Engagement im Rhein-Kreis stand am Mittwoch im Forum der Sparkasse Neuss ganz im Zeichen des diesjährigen Mottos „Kultur leben – Horizonte erweitern“. Mit dabei waren unter anderem Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld. In seiner Begrüßungsrede unterstrich Heinz Mölder vom Vorstand der Sparkasse Neuss besonders die Bedeutung der Bürgerstiftungen: „Ohne sie wären viele Projekte und Maßnahmen im Rhein-Kreis Neuss nicht entstanden und möglich gewesen.“
Den Preis für die Kategorie "Lebenswerk" der Sparkasse Neuss, der mit  2500 Euro dotiert ist,  erhielt die 83-jährige Ingelore Mularski, die  sich seit Jahrzehnten im Kaarster Kulturleben engagiert. Die Sparkassen-  und Bürgerstiftungen verteilten in den Kategorien "Alltagshelden" und  "Junioren (U21)" weitere 6500 Euro. Für die Bürgerstiftung Dormagen  waren die Sprayer der Graffiti-Gruppe Dormagen mit ihren gesprühten  Kunstwerken die Sieger und erhielten 500 Euro. Die Gruppe übergab der  Sparkasse Neuss ein extra angefertigtes Kunstwerk, das die Sparkasse  Neuss in Zukunft bei öffentlichen Terminen nutzen wird.              
Zurück zum Seiteninhalt