Cybermobbing - Bürgerstiftung Dormagen

Direkt zum Seiteninhalt

Bürgerstiftung fördert Medienkompetenz.

Damit Schüler mit Cyber-Mobbing umgehen lernen,  engagierte die Bürgerstiftung Dormagen das Tourneetheater Comic On aus Köln. Denn etwa jeder dritte Jugendliche in Deutschland hat bereits Erfahrungen mit Cyber-Mobbing gemacht.
Das langjährige und erfahrene Team wagt sich immer wieder an aktuelle, brisante Themen und setzt diese künstlerisch um. So auch in dieser Woche für die Kinder der Klassen 5 + 6 des Leibnitz-Gymnasiums und der Realschule Hackenbroich, mit den beiden Theaterstücken  r@usgemobbt.de und rausgemobbt 2.0. Dabei handelt es sich um zwei Theaterstücke zum Thema Cybermobbing und die Gefahren im Umgang mit Smartphones für Schüler im Alter von 10 -13 Jahren.  Comic On vermittelt  den Zuschauern mit seinen Theaterstücken ein bleibendes und bildendes Erlebnis und zeigt  ihnen soziale und solidarische Kompetenzen auf.
Nach der Veranstaltung diskutierten  die pädagogisch geschulten Schauspieler ca 45 Minuten mit den  Schüler/innen. Sie fragten auch nach den persönlichen Erfahrungen. Alle anwesenden Schüler/innen hatten ein eigenes Smartphone  und viele haben mit Cyber-Mobbing bereits Erfahrungen gemacht – direkt oder indirekt. „ Ich finde es fantastisch“, so die stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung wie den Schülerinnen und Schülern vermittelt wurde, mit der Problematik des Cybermobbings umzugehen.
Eltern sollten sich, mit der Anschaffung eines Smartphones für ihr Kind,  unbedingt ihrer großen Verantwortung bewusst sein. Neben vorhandenen Vorteilen der neuen Medien, kennen Schüler oftmals die möglichen Gefahren und Risiken nicht. Daher ist insbesondere bei jungen Schülern eine enge Begleitung durch die Eltern, aber auch durch die Pädagogen unabdingbar, waren sich auch die begleitenden Lehrer einig.

Zurück zum Seiteninhalt